Mitteilung zu Cookies
Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie diese Website weiterhin nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen
Sie sind hier:  |   |  Pneumatik Zerstäuberdüsen (Zweistoffdüsen)

Pneumatik Zerstäuberdüsen (Zweistoffdüsen)


Flachstrahl-Pneumatik-Zerstäuberdüsen erzeugen einen Flachstrahl mit extrem feinen Tropfen. Dabei sind Strahlwinkel bis zu 80° möglich. Diese Düsen sind besonders geeignet für Anwendungen, bei denen es auf feine Tropfen und eine breite, linienförmige Beaufschlagung ankommt.

 

LechlerDE-Shop:/images/02_produkte/industrie/teaser/industrie_icon_pneumatik_165x110px.jpg

LechlerDE-Shop:/PDF/lg.gif Produktübersicht mit technischen Daten: Pneumatik Zerstäuberdüsen [PDF]

LechlerDE-Shop:/images/pfeil_rechts.png Download weiterer Medien (PDF)

LechlerDE-Shop:/images/pfeil_rechts.png Bestellung von Medien

 

LechlerDE-Shop:/images/pfeil_rechts.png Frage zum Produkt? Zum Kontaktformular >>

 

Zum Lechler Online Shop >>

Anwendungsbereiche Pneumatik-Zerstäuberdüsen:

  • Bahnbefeuchtung
  • Gaskühlung
  • Kühlung
  • Luftbefeuchtung
  • Schmierung
  • Warenbefeuchtung
  • Zerstäubung viskoser Medien

 

Bei den Pneumatik-Zerstäuberdüsen stehen je nach Art der Flüssigkeitszuführung verschiedene Varianten zur Verfügung:

  • Selbstansaugend (Saugprinzip)
  • Zulauf aus höher liegendem Flüssigkeitsniveau (Nachströmprinzip)
  • Flüssigkeitsdruck-Zuführung (Druckprinzip)
  • Mischung der Medien innerhalb oder außerhalb der Düse
  • Hohlkegel- und Flachstrahl-Sprühformen

Für viele Einsatzfälle ist die Regulierbarkeit der Flüssigkeitsmengen und damit das Tropfenspektrum bei konstantem Luftdruck über manuell zu betätigende Zubehörelemente möglich.
Ein pneumatisch arbeitender Steuerkolben ermöglicht auch eine automatische bzw. intermittierende Betriebsweise. Eine Reihe von kundenspezifischen Sonderausführungen ergänzen das Angebot.

 

Auswahlkriterien für Pneumatik-Zerstäuberdüsen:

1. Strahlform

Für die Warenbefeuchtung und -kühlung, für die Bahnbefeuchtung und eine Reihe von Lackieraufgaben, also immer dann, wenn Sie eine breite linienförmige Beaufschlagung benötigen, sollten Sie Flachstrahl-Pneumatikzerstäuber wählen.

Vollkegel-Pneumatikzerstäuber dagegen werden bevorzugt dort eingesetzt, wo eine gezielte, kreisförmige Beaufschlagung oder eine größere Reichweite gewünscht wird, z.B. bei der direkten Luftbefeuchtung, Gaskühlung und Chemischen Verfahrenstechnik.


2. Art der Flüssigkeitszuführung

Immer wenn die Flüssigkeit unter Druck zugeführt werden kann, empfehlen wir Ihnen, Düsen nach dem Flüssigkeitsdruckprinzip einzusetzen. Pneumatik-Zerstäuberdüsen, welche nach dem Saug- bzw. Zulaufprinzip arbeiten, sind zu empfehlen, wenn besonders geringe Aufwandmengen zerstäubt werden sollen, z.B. beim Sprühen von Desinfektionsmitteln.


3. Mischung der Medien

Bei den Pneumatik-Zerstäuberdüsen dient die Zufuhr von Luft oder Gas dem zusätzlichen Aufreißen des Flüssigkeitsstroms in feinste Tropfen. Diese Zuführung oder auch Mischung kann innerhalb oder außerhalb des Düsenkörpers erfolgen.

Innere Mischung sollten Sie bevorzugen, wenn Wasser oder niederviskose Medien oder Medien ohne Verschmutzung zerstäubt werden sollen. Die äußere Mischung eignet sich besonders zur Zerstäubung viskoser oder zur Verschmutzung neigender Medien. Konstruktionsbedingt wird dabei mit niedrigen Flüssigkeitsdrücken gearbeitet.

 


nach oben zum Seitenanfang